„Am Ende haben alle davon profitiert.“

31.12.2021

Dank und Anerkennung zur Abschaltung des KKW-Brokdorf

Zum Jahresende geht aus Sicht von Hans-Jörn Arp und Heiner Rickers eine erfolgreiche Ära zu Ende. Das Kernkraftwerk Brokdorf wird vom Netz genommen. Die beiden Steinburger Landtagsabgeordneten erinnern rückblickend mit Dankbarkeit an die großen Leistungen, die damit verbunden sind.
So erinnert Hans-Jörn Arp an die Entwicklung, die mit dem Kernkraftwerk verbunden ist: „Allein der Bau der Anlage war ein Kraftakt und ich möchte mich bei allen Beteiligten, insbesondere bei den Gemeindevertretern und dem damaligen Bürgermeister Eggert Block für Ihr Engagement bedanken. Trotz des Widerstandes stand Ministerpräsident Gerhard Stoltenberg zu seinen Überzeugungen. Und es war eben diese Regierung Stoltenberg, die das Projekt zu dem Erfolg gemacht hat, auf den wir heute mit Stolz zurückblicken können. Über Jahrzehnte haben wir als Schleswig-Holstein, mit dem KKW-Brokdorf Teile der Bundesrepublik verlässlich mit sauberem und sicherem Strom versorgt. Der wirtschaftliche Erfolg Deutschlands der letzten Jahrzehnte und insbesondere Hamburgs fußt auf dem Erfolg dieses Projektes.“

Rickers ergänzt: „Das Kernkraftwerk hat zudem Arbeitsplätze und Wohlstand in die Wilstermarsch gebracht. Für die Gemeinde, das Amt und den Kreis hat es für reichlich Einnahmen gesorgt. Eine Reihe Projekte konnte so realisiert werden, was bei allen beteiligten für Dankbarkeit sorgt.“

„Am Ende haben alle davon profitiert und durch das professionelle Management von Leitung und Mitarbeitern hatten wir zu keinem Zeitpunkt die Sorge, dass die Sicherheit der Menschen in unserer Region in Gefahr gewesen sei. Ich hoffe, dass die jungen und sehr gut ausgebildeten Kollegen in Ihrer Profession weiterhin eine Berufschance haben“, erklärt Arp abschließend.