Infrastruktur | 24.01.2022 | Nr. 17/22

24.01.2022

Das Brückenland Schleswig-Holstein braucht eine gute Infrastruktur

Hans-Jörn Arp, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion:
„Die angekündigten 300 Millionen Euro in 2022 für den Ausbau und Erhalt der Bundes-, Landes- und Kreisstraßen in Schleswig-Holstein bestätigen den von Jamaika eingeschlagenen Weg, bei der Straßeninfrastruktur kontinuierlich und umfangreich das aufzuholen, was die SPD-geführte Küstenkoalition zuvor versäumt hat.

Das Geld ist gut angelegt, um in Schleswig-Holstein, dem Brückenland zu Skandinavien, für mehr Wertschöpfung zu sorgen. Der Ausbau der Infrastruktur sichert sowohl einen funktionierenden Warenverkehr national als auch international und ist gleichzeitig absolut notwendig, um den Pendlern im Land den Weg von und zur Arbeit verlässlich möglich zu machen. Dafür werden wir auch in Zukunft sorgen!“