Verkehr | 11.03.2020 | Nr. 98/20

11.03.2020

Hans-Jörn Arp: Auf dem falschen Dampfer
 

Hans-Jörn Arp, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, äußerte sich heute (11.3.20) zum Thema Kieler Südspange:

„Dass sich Naturschutzverbände grundsätzlich gegen alles stemmen, was irgendwie mit Verkehrsflüssen zu tun hat, ist nichts Neues. Dass sich aber nun ausgerechnet die Bewegung „Fridays for Future“ als Klimaschutzverfechter von den Naturschutzverbänden dazu instrumentalisieren lässt, dem Bündnis „Vorfahrt für den Klimagürtel“ beizutreten, um die Verkehrsanbindung der A 21 an Kiel und an die B 76 zu verhindern, ist schon verwunderlich.

Gerade derjenige, der sich für den Klimaschutz einsetzt, müsste genau für diese Anbindung sein: Diese soll nach vielen Jahren endlich dafür sorgen, dass die Verkehre aus der Stadt ungehindert abfließen können und Umwelt und Kieler Bürgerinnen und Bürger nicht durch Staus und die damit verbundenen Abgase unnötig belastet werden. Hier wird Stimmungsmache betrieben und nicht konstruktiv im Sinne der Menschen gehandelt.“