Verkehr | 11.04.2019 | Nr. 158/19

Hans-Jörn Arp: Digitale Initiative des LBV zeigt Erfolge

Hans-Jörn Arp, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, äußerte sich
heute (11.04.2019) zur Pressekonferenz des LBV zum Thema Digitalisierung im
Straßenbau:

„Alles, was der Beschleunigung der Umsetzung von dringend notwendigen
Sanierungen und Neubauten von Straßen im Lande dient, ist ausdrücklich zu
begrüßen. Die Initiativen des LBV gehen deshalb genau in die richtige Richtung und
zeigen bereits erste Erfolge: Die Zuflussregelungen an der A 23 zeigen anschaulich,
wie der Einsatz von Digitalisierung für einen besseren Verkehrsfluss und weniger
Emissionen sorgen kann.

Dass im Straßenbau noch Luft nach oben im Bereich Digitalisierung ist, verwundert
nicht. Die Beteiligung des LBV an dem BMVI-Projekt „Digitales Planen und Bauen“
des Bundes mit dem Landesprojekt „Umbau der Rastanlage Ellund“ in Schleswig-
Holstein ist deshalb genau richtig. Hier und bei dem A 23-Projekt „Zuflussregelung an
Anschlussstellen“ zeigt sich, dass das Land mit seinem LBV und seinen
hochqualifizierten Mitarbeitern gut aufgestellt ist. Sie sorgen dafür, dass der Verkehr
in Schleswig-Holstein trotz aller notwendigen Baumaßnahmen möglichst optimal
rollen kann. Jede Verbesserung dieser Art ist vor allem für die Pendler bei uns eine
gute Nachricht.“